Logo BPASS®


Startseite | Verbraucher

 

Barrierefreiheit für Alle vom kleinen Kind bis zum Greis

Luftbild Rostock

Kennen Sie das?

Ich möchte meinen Geburtstag feiern. Mein Freund Bernd sitzt im Rollstuhl. Ist die geplante Location überhaupt geeignet für Bernd? Passt er unter den Tisch mit seinem Rolli. Gibt es eine passende Toilette? Und wenn nicht, wo finde ich eine Alternative?
Im Rathaus gibt es einen Vortrag zum Thema Rente. Meinen Nachbar Rudi hört nicht mehr gut. Gibt es im Saal ein Ringschleifensystem, damit auch er alles mitbekommt?
Meine Freundin Monika kommt mit den Zwillingen zu Besuch. Ich will mit Ihr zusammen einen Wohlfühlvormittag mit Wellness zelebrieren. Aber in welchem Wellnesstempel wird Kinderbetreuung angeboten, damit wir zwei genießen können?
Oma kommst am Wochenende endlich zu Besuch, um meine Wohnung und meine Stadt kennenzulernen. Ok, Stadtrundgang planen. Aber wo kann ich mit Oma überall hin bzw. rein? Mit Ihrem Rollator ist das gar nicht so einfach. Ich kenne das schon, weil ich mit meiner Tochter Jule in Ihrem Kinderwagen auch oft vor Treppen stehe oder Türen zu eng sind. Und Oma möchte sich zwischendurch auch mal hinsetzen. Gar nicht so einfach, diese Planerei.
Freundeskreistreffen. Diesmal kommt auch Jean-Luc zu uns. Er hat mich gebeten, ein Hotelzimmer für Ihn zu suchen. Hmm, welches Hotel in unserer Stadt hat französisch sprechendes Servicepersonal.

 

 

Antworten gibt künftig der BPASS®

"Wir sind barrierefrei", "Garantiert barrierefrei", etc. Mittlerweile werden Verbraucher, ähnlich wie beim Thema Öko überrollt von Labeln und Siegeln zum Thema Barrierefreiheit. Kann man sich darauf verlassen? Wir haben im Bereich BPASS® dieser Seite bereits über das Mißverständnis "barrierefrei = rollstuhlgerecht, behindertengerecht berichtet. Wir möchten Verbrauchern mit unserem Verbraucherinformationssystem BPASS® Planungssicherheit geben und verlässliche Informationen zur Verfügung stellen. Mit diesem Ziel haben wir 2014 begonnen, unser System zu entwickeln.

BPASS® gibt Verbrauchern einen detaillierten und immer kostenlosen Überblick zur tatsächlichen Barrierefreiheit oder auch vorhandenen Barrieren von Objekten. Die Informationen erhalten Sie gruppiert für 11 Nutzergruppen vom kleinen Kind bis zum Greis. Es ist nämlich durchaus möglich, dass Gebäude beispielsweise für erblindete oder sehbehinderte Gäste oder Kunden nicht barrierefrei, aber für mobilitätseingeschränkte Gäste oder Kunden sowie Senioren absolut barrierefrei sind. Da wir wissen, dass beispielsweise eine Schwelle von 3 cm für den einen Rollstuhlfahrer unüberwindbar, für den anderen Rollstuhlfahrer ein müdes Lächeln beim Überfahren bedeutet, stellen wir neben unserer ermittelten Güteklassifizierung den detaillierten Prüfbericht für Verbraucher online zur Verfügung. So können Verbraucher sich selbstbestimmt ein Bild von jedem geprüften Objekt machen und entscheiden, ob es für seine Bedürfnisse geeignet ist.

BPASS® ist keine Zertifizierung, sondern eine Bestandsanalyse von Gebäuden. Barrierefreie Objekte werden von uns mit dem europäischen EURECERT® Gütesiegel für Barrierefreiheit ausgezeichnet.

Wie und wo erhalte ich die Detailinformationen?

Direkt am Gebäude

Direkt am Objekt

Online auf wheelmap.org

Online/Mobile App

Für Verbraucher immer kostenlos

Für Verbraucher kostenlos

Schematische Erklärung QR-Code

Ganz einfach! Detailinformationen zu einzelnen Objekten erhalten Sie entweder auf unserer Internetseite durch Klick auf den Button "Prüfbericht" im Objektbereich oder vor Ort über den QR-Code auf dem BPASS® oder neben dem blauen B am Objekt.

Diese Seite teilen


SRS LogoKeyfacts/Wirkungen

...

Outputs

...

Outcomes

...

Impact

...

© Die BPASS® Darstellung, Idee und Konzept sowie zugrundeliegende Prüfrichtlinien, Bewertungsschemata, die Klassifizierung und Nutzergruppeneinteilung sind geistiges Eigentum des Europäischen Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit und urheberrechtlich geschützt. An- und Verwendung des Systems oder der Texte und Grafiken, auch in Teilen, sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Rechteinhabers gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.