Logo BPASS® Logo EURECERT® Logo EUKOBA e.V.


Startseite

 

Das BPASS® -Prüfsystem für eine nachaltige Entwicklung

Wir können die erste Generation sein, der es gelingt, die Armut zu beseitigen, ebenso wie wir die letzte sein könnten, die die Chance hat, unseren Planeten zu retten.
Ban-Ki Moon, UN-Generalsekretär von 2007 bis 2016

Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Die Agenda schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Die Agenda 2030 wurde im September 2015 auf einem Gipfel der Vereinten Nationen von allen Mitgliedsstaaten verabschiedet. Sie wurde mit breiter Beteiligung der Zivilgesellschaft in aller Welt entwickelt und stellt einen Meilenstein in der jüngeren Geschichte der Vereinten Nationen dar. Die Agenda 2030 gilt für alle Staaten dieser Welt. Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten: Alle müssen ihren Beitrag leisten.

Das Kernstück der Agenda bildet ein ehrgeiziger Katalog mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Die 17 SDGs berücksichtigen erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen. Die 17 Ziele sind unteilbar und bedingen einander. Ihnen sind fünf Kernbotschaften als handlungsleitende Prinzipien vorangestellt: Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft. Im Englischen spricht man von den "5 Ps": People, Planet, Prosperity, Peace, Partnership.

UNESCO Ziele

Der Beitrag des Europäischen Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit e.V. zur Erreichung der Globalen Nachhaltigkeitsziele durch BPASS®:

UNESCO Ziel 9

Ziel unserer Bemühungen ist eine in sich geschlossene barrierefreie, gesamtgesellschaftliche und branchenübergreifede Service- und Infrastrukturkette. Bisher sehen wir überall Flickenteppiche mit einzelnen barrierefreien Insellösungen.

UNESCO Ziel 10

Ingesamt wünschen auch wir uns eine gesamtgesellschaftliche soziale, wirtschaftliche und politische Eingliederung. Inklusion ist in unserem Verein gelebte Philosophie und spiegelt sich inhaltlich in allen unseren Projekten wieder.

UNESCO Ziel 11

Dies ist eines unserer Kernthemen. EUKOBA wurde für die sozio-ökonomische Nachhaltig- keit seiner entwickelten Lösung für Städte und Gemeinden u.a 2016 mit dem Werkstatt N Gütesiegel des Nachhaltigkeitsrates des Bundes und 2018 mit dem ZERO Project Award im Bereich Urban sustainability ausgezeichnet.

UNESCO Ziel 4

Die Agenda fordert Sie, die UN Konvetion setzt Sie voraus. Die Bildung/Sensibilsierung von Stakeholdern und Mitarbeitern für die besonderen Bedürfnisse von Kunden und Gästen. Deshalb werden unsere Prüfsysteme EURECERT® und BPASS&reg, flankiert von Bildungsangeboten wie unseren SENSE® Trainings oder EURECERT® Fachseminaren.

UNESCO Ziel 12

Der BPASS® als Prüfsystem für barrierefreie Produkte bedeutet für uns nicht, das speziell entwickelte barrierefreie Produkt, sondern Produktportfolios für Alle. Produkte, die anpassbar sind für alle Einschränkungen und Beeinträchtigungen.

UNESCO Ziel 17

Dieses Ziel hebt u.a. die Bedeutung der Datenerhebung und -überwachung der SDGs hervor. Der BPASS® als Monitoringsystem legt hier seinen Schwerpunkt auf disaggregierte Daten, d.h. die Aufschlüsselung von unserer Daten nach bestimmten Merkmalen und unterschiedlichen Einzelgrößen (Die 11 Nutzergruppen).

Diese Seite teilen


© Die BPASS® Darstellung, Idee und Konzept sowie zugrundeliegende Prüfrichtlinien, Bewertungsschemata, die Klassifizierung und Nutzergruppeneinteilung sind geistiges Eigentum des Europäischen Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit und urheberrechtlich geschützt. An- und Verwendung des Systems oder der Texte und Grafiken, auch in Teilen, sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Rechteinhabers gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.